DSGVO

Die Datenschutzgrundverordnung wurde von der EU im Frühjahr 2016 beschlossen und trat am 18.5.2018 in Kraft. Bis zu diesem Zeitpunkt mußten alle Unternehen in der EU die Anforderungen umgesetzt haben. Die Bundesregierung hat entsprechende das BDSG angepaßt, welches dann gleichzeitig mit der DSGVO in Kraft tritt bzw. das jetzige BDSG ablöst.

Die Aufsichtsbehörden publizieren stetig ihre Interpretation der notwendigen Umsetzungen und der Erwägungsgründe.

Es bleibt spannend, wieviele ihrer Hausaufgaben die Unternehmen bis zum Ablauf des Countdowns erledigt haben. Die Sichtweise der Aufsichtsbehörden bzw. der Gerichte wird sich danach erst manifestieren.

Einen ersten Überblick der neuen Aufgaben, kleine bzw. große Änderungen der jetzigen Tätigkeiten finden Sie in der DSGVO-Maßnahmenübersicht.

Die Kirchen in Deutschland haben sich die Öffnungsklausel in Artikel 91 zu Nutze gemacht und eigene Regelungen im Einklang mit der DSGVO erlassen. Neben Bußgeldregelungen wurde auch eine Datenschutzaufsicht umgesetzt.